Homöopathie:

Diese Heilmethode ist 200 Jahre alt und von vielen Ärztegenerationen erprobt. Die Homöopathie wird eingesetzt bei akuten Erkrankungen, zum Beispiel Infekte der Atemwege und des Verdauungstraktes. Chronische Erkrankungen, wie zum Beispiel Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma, rheumatische Krankheiten, Krebserkrankungen, psychische Störungen, sind oft günstig zu beeinflussen oder heilbar. Nicht behandelbar sind chirurgische Krankheiten, wie zum Beispiel Knochenbrüche. Hier kann die Homöopathie unterstützend helfen.

In einem persönlichen Gespräch klären wir die Möglichkeit, mit einer homöopathischen Behandlung Ihre speziellen Beschwerden zu lindern oder Ihre Erkrankung zu heilen.

Bei jedem Menschen drückt sich Krankheit verschieden aus. Es ist daher notwendig, dass ich Sie und Ihre Beschwerden so genau wie möglich kennenlerne. Die Behandlung beginnt daher mit einem intensiven Gespräch (homöopathische Anamnese). Im Anschluß an das Gespräch erhalten Sie das für Sie geeignete homöopathische Arzneimittel.

Nach der homöopathischen Anamnese sind für die nächsten Wochen oder Monate oft nur kurze Folgegespräche telefonisch oder in der Praxis notwendig.